Kontakt Impressum Links Sitemap
Team Tours Galerie (J)DAV Tipps & Tricks

nigerian christian dating online Radtour von Bad Waldsee nach Darfo (Iseosee) - 15.08.2001 bis 21.08.2001

best online dating site europe TourennameRadtour von Bad Waldsee nach Darfo (Iseosee)
winzip für mac kostenlos deutsch Beschreibung

really 100 free dating sites online dating social networks Vorbereitung der Tour: Kurz gesagt: keine :-) Was wir machen wollten, war einmal mit dem Rad über die Alpen zu fahren. Das war quasi der Traum. Aus der einfachsten Strecke, die wir uns anfangs ausgedacht haben, nämlich über Arlberg und Reschen an den Gardasee zu fahren, wurde eine etwas längere, ungleich schönere Tour.

really good free dating sites free latvia dating sites 1. Tag: Aufbruch in Bad Waldsee in der Früh um 5 oder so - jedenfalls viel zu früh. Um 8 waren wir schon am Bodensee und um 12 hatten wir an den alten Rheinauen die ersten 100km in den Beinen. Gleich drauf gab's bei Mimi den ersten Speichenbruch. Wir liesen uns aber nicht davon abhalten, am gleichen Tag noch bis nach Klosters hoch zu fahren. Da waren wir dann auch, mit knapp 200km und so keiner Suppe mehr in den Knochen, dass wir den ersten Kinderspielplatz aufsuchten und unser Zelt quasi unter der Rutsche aufstellten.

really free dating sites uk best chinese free dating site 2. Tag: Über den Wolfgangpass ging es zuerst mal hinauf nach Davos. Irgendwo dazwischen lies uns ein freundlicher Fahrradhändler in seiner Werkstatt selber unsere Speicher reparieren, allerdings sollte auch das noch 12 Franken kosten. Nach dem Wolfgangpass hatten wir also unseren ersten richtigen Pass hinter uns. Der eigentliche Pass lag aber noch vor uns, der Flüelapass in Richtung Zernez. Wir brauchten ein paar Stunden, bis wir oben angekommen sind, waren aber nicht viel schneller, als ein "Opa", der mit Sohn und Enkeln eine Passüberquerung wagte, sein Rad allerdings geschoben hat.

best online dating service chicago Die Übernachtung auf dem Campingplatz in Zernez war herrlich, direkt am Inn gelegen gönnten wir uns noch ein erfrischendes Bad in eben diesem.

free dating social networking site chinese free online dating site 3. Tag: Über den Ofenpass sollte es weitergehen nach St. Maria. Der Ofenpass zieht sich durch einen wunderschönen Gebirgswald, ehe er oben heraus nochmal steiler wird. Der Wald ist Naturerbe und wirklich wunderschön. Auch die Abfahrt in Richtung bella Italia war traumhaft. Am nächsten Tag sollte es in Richtung Ortler gehen, der lag schon zum Greifen nahe. Übernachtet wurde in Santa Maria auf einem schönen Campingplatz am Hang, das Braten von Würsten im Topf aufm Benzinkocher sollte den Topf für die restliche Tour versauen.

online dating services in nigeria mahjong combi kostenlos online spielen ohne anmeldung 4. Tag: Zeit für den "ersten großen Pass" - der Umbrail klingt unspektakulär, war aber die größte Herausforderung der Tour. führt er doch "auf der Rückseite" auf das legendäre Stilfser Joch und damit auf den 3. höchsten Alpenpass überhaupt.
 Der Umbrail lässt sich auch nicht lumpen. Erst geht's mit 14% durch den Wald, anschließend auf einer Schotterstrasse nochmal ein paar hundert Meter bergan, bevor man schließlich 250hm unterhalb des Stilfser Jochs rauskommt. Am Ende des Passes wartet ein kleines Restaurant oder besser gesagt Imbissbude, da gab's Spaghetti al Arrabiata - und die waren rabiat!

online sugar mummy dating site in nigeria Noch kurz ein Abstecher aufs Stilfser Joch und dann ging's runter nach Bormio. Was eine geile Abfahrt.

free online dating website in nigeria free online hookup dating site 5. Tag: Heute sollte unser Ziel erreicht werden. Der Iseo See. Lediglich ein kleiner Pass, der Aprica trennte uns rein passtechnisch noch von unserem Glück. Anfangs beschissenes Wetter wurde dann auch schneller besser und wir packten die 700hm wie im Schlaf. Schon bei der Abfahrt kam uns aber ein schneidiger Wind entgegen und 20min vor Darfo platzte erst ein Reifen und dann regnete es in Sturzbächen. Nach nur 20min waren wir so nass, dass wir ohne lange zu überlegen in den ersten und letzten Zug Richtung Verona einstiegen und einfach nur noch weg wollten.

best free dating social networks Im Nachhinein eine gute Entscheidung. Es waren richtig schlimme Unwetter, von denen man sogar bei uns in den Nachrichten hörte.

free dating social media are there really free dating sites Rückblick: Nach weiteren 4 Alpenüberquerungen und zahlreichen weiteren Touren, war diese Tour doch was ganz besonderes: es war die erste Alpenüberquerung. Die Wahl der Route ist ziemlich gelungen. Wenig Ziehstrecken, mal abgesehen vom Rheintal, schöne Pässe mit doch noch relativ wenig Verkehr und landschaftliche Highlights wie die Ortler Gegend haben Eindrücke hinterlassen. Auf jeden Fall wesentlich schöner, als die Arlberg - Reschen Variante, die ich ein Jahr später alleine gefahren bin.

online dating social networking sites (Mimi)

online free singles dating sites  

really free dating websites Bilder
venezuela free dating sites